Appell an den Bundesparteitag 2014
der CDU in Köln

Keine Frühsexualisierung in der Schule!

Sehr geehrte Bundesdelegierte beim Bundesparteitag der CDU in Köln!

Seit Monaten tobt in Deutschland eine heftige Auseinandersetzung um die Schulpolitik. Konkret geht es um die vorgesehene Einführung von Themen wie Homosexualität, Transsexualität, Bisexualität und generell die „Akzeptanz Sexueller Vielfalt“ im Unterricht für Kinder ab dem ersten Grundschuljahr.

Die CDU hat sich aus mir unerklärlichen Gründen aus dieser Debatte bislang herausgehalten. Dadurch lässt sie die Eltern in Deutschland im Regen stehen!

Berlin war das erste Bundesland, das in aggressiver Art und Weise begann, Kinder ab dem ersten Grundschuljahr mit sexuellen Inhalten zu konfrontieren.

Nun ist die Einführung der „Akzeptanz Sexueller Vielfalt“ in Niedersachsen und Baden-Württemberg geplant. Auch in Thüringen wird darüber diskutiert.

Aufgrund dieser skandalösen Situation wende ich mich voller Sorge um die Zukunft unserer Kinder an den Kölner Bundesparteitag der CDU am 9./10. Dezember 2014 und bitte Sie, sich geschlossen gegen diesen Angriff auf die Unschuld der Kinder und das Erziehungsrecht der Eltern auszusprechen.

Die Schulen sollen die Kinder erziehen und nicht gemäß der Ideen linker 68er für die „Sexuelle Revolution“ indoktrinieren.

Ich bitte Sie: Sorgen Sie dafür, dass diese sexuelle Verführung endlich aufhört. Sorgen Sie dafür, dass § 6 Abs. 2 des Grundgesetzes respektiert wird: „Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht“.

Mit freundlichen Grüßen

*
*
*
 
* JA, (Einwilligung notwendig gem. Bundesdatenschutzgesetz) Ich möchte an den Initiativen der DVCK e.V. teilnehmen und von ihr per Post, Telefon oder E-Mail für weitere Aktionen kontaktiert werden.
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder
 
© by DVCK e.V. All rights reserved